Fairtual Technologies wird grün!

fair-ökologisch

Unternehmen müssen heute zunehmend die Auswirkungen ihrer Aktivitäten auf die Umwelt berücksichtigen. Es ist daher wichtig, bewusst die Wahl zu treffen, die nicht nur für Ihren Geldbeutel, sondern auch für den Planeten am besten ist. Zum Glück muss es weder das eine noch das andere sein. Bei Fairtual Technologies haben Sie das Beste aus beiden Welten.

Lassen Sie uns einen Vergleich zwischen einem physischen und einem virtuellen Ereignis anstellen. Diese fiktive Veranstaltung findet an zwei Tagen statt und kann mit nicht weniger als 5000 Besuchern rechnen. Inhaltlich gibt es wenig bis gar keinen Unterschied zwischen den beiden Veranstaltungen, da eine Online-Veranstaltung in 3D das Erlebnis einer physischen Veranstaltung bis ins kleinste Detail nachbilden kann. 

Unter normalen Umständen werden 4800 dieser Besucher mit dem Auto zur Veranstaltung anreisen. Die durchschnittliche Fahrstrecke zum Messegelände beträgt ca. 80 km. 150 von ihnen werden die Reise mit dem Zug antreten. Zusätzlich werden 50 von ihnen mit dem Flugzeug aus dem Ausland anreisen. In dieser Simulation gehen wir davon aus, dass sie den Flug von London nach Brüssel genommen haben. Es ist daher plausibel, dass diese 50 Besucher in einem lokalen Hotel übernachten. 

Bei einer digitalen Veranstaltung hingegen fallen diese Faktoren sofort weg. Hier können die Besucher von nahezu jedem Ort der Welt aus an der Veranstaltung teilnehmen. Ganz zu schweigen von den Emissionen, die der Aufbau einer physischen Veranstaltung im Vergleich zu einer digitalen Veranstaltung mit sich bringt.

In der Summe ergeben sich diese Emissionen für beide ähnlichen Ereignisse:

Physikalisches Ereignis

Emissionen: 191,55 Tonnen CO²

Virtuelle Veranstaltung

Emissionen: 3,2 Tonnen CO²

Wie Sie sehen können, sind die Emissionen eines physikalischen Ereignisses viel höher. Mehr noch: Für ein einziges Ereignis dieser Größenordnung werden nicht weniger als 18 Hektar Wald benötigt, um es zu kompensieren. Selbst die Entscheidung für einen Hybrid-Ansatz hätte enorme Auswirkungen auf die Umwelt, da dadurch der Transport eingespart werden müsste. 

Uns ist natürlich bewusst, dass nicht jede Veranstaltung komplett digital ablaufen kann. Aber je digitaler oder hybrider wir zu denken beginnen, desto geringer werden die ökologischen Auswirkungen der Veranstaltungsbranche. 

Fairtual Technologies übernimmt zumindest die Verantwortung, diesen Schritt in die richtige Richtung zu gehen. Obwohl unser CO2-Fußabdruck bereits relativ klein ist, wollen wir noch weiter gehen. Deshalb sind wir stolz darauf, dass wir von nun an Bäume pflanzen werden, um unsere Emissionen pro Veranstaltung vollständig zu kompensieren. Auf diese Weise tragen wir zu einer saubereren Welt bei.

Darüber hinaus sorgen wir dafür, dass alle unsere Online-Plattformen dank Combell komplett in grün gehostet werden. Ihr Engagement für Nachhaltigkeit ist daher ein großes Plus für uns.

Sie sehen also. Wenn Sie mit Fairtual Technologies zusammenarbeiten, können Sie sicher sein, dass Sie einen Beitrag zu einer besseren Zukunft leisten. Sind Sie bereit, den Schritt zu wagen? Dann setzen Sie sich unbedingt mit uns in Verbindung!